Hilfe für Indien

Heim für Leprakinder in Nordindien
Lepra ist eine Krankheit, die heutzutage in fast allen Ländern der Welt als besiegt gilt. Leider gibt es jedoch in verschiedenen asiatischen Ländern immer noch viele Opfer dieser schlimmen Krankheit. Die Kinder der Leprakranken werden von der Gesellschaft ausgeschlossen und gezwungen, unter elenden Umständen ausserhalb der Städte zu leben. Ohne die nötige Hilfe erkranken auch sie und sterben. Wir haben ein Haus gebaut mit Platz für 150 Kinder. In diesem Heim erhalten die Kinder sowohl Essen und medizinische Hilfe, als auch Schulunterricht von einem freiwilligen Mitarbeiterteam bestehend aus medizinischen Assistenten und Lehrpersonen.

Kinderheim Nordindien:

Auch heute gibt es noch viele Orte auf der Welt, wo Kinder im Elend aufwachsen. Im Herzen Indiens existiert eine Volksgruppe, in der tausende von Frauen, einer antiken religiösen Tradition folgend, sich der Prostitution hingeben. Ihre Töchter werden von klein auf gezwungen, das Schicksal ihrer Mütter zu teilen.Der grösste Teil der Männer ist gefangen in Alkoholismus und viele Kinder werden auf der Strasse ausgesetzt. Einige Leute haben den Mut und die Kraft bekommen, sich für eine Veränderung dieser Situation einzusetzen. Im eigens dafür eröffneten Waisenhaus haben sie Kinder aufgenommen, die dort ein neues Leben beginnen können.